Programm 2016

Programm für Tschernobyl-Kinder und Gastfamilien

vom 27.6.2016 -21.07.2016

27.06.2015   Dienstag                         Ankuft der Kinder                                                                                  ZOB Preetz
Ankunftszeit wird telefonisch bekannt gegeben.

30.06.2016  Donnerstag   09:30                                  Hansa Park

02.07.2016 Sammstag   10:00                   AIDA Kiel . ca dreistündige Führung durch alle  öffentlichen Bereiche des Schiffes und ausgewählte  Kabinenkategorien inkl. Mittagessen

06.07.2016   Mittwoch   15:00                                  Reiten bei Först  inWielen,Gläserkoppel Voltigieren,Reiten,Kutschfahren. Für ein Picknik bitte ein                                                                                     Beitrag der Gasteltern!

13.07.2016  Mittwoch    14:00                  AWO Wendtorf Abenteuerspielplatz

15.07.2016  Freitag        14:00                                 CDU  Probsteierhagen Spielnachmittag

                                                                                 Treffpunkt Irrgarten  Alte Dorfstraße 100

  18.07.2016  Montag   13:00                     Kerzenscheune Krummbek

                                                                  24217 Parkstraße (Kuchen)+Getränke

 —//—-     KEGELN        16:00                  Witt`s Gasthof

                                                                   24217  Krummbek  Im Dorfe 9

21.07.2016                                                                Rückreise  nach Weißrußland

                                                                                 Termin wird telefonisch bekannt gegeben

                                                                                 Die Zahl der Gepäckstücke

                                                                                 1 Koffer + 1 Handgepäck

INITIATIVE TSCHERNOBYL-KINDER
2016_01_

Am 26. April 2016 ist es 30 Jahre her, dass sich in Tschernobyl die „Nuklearkatastrophe“  ereignete. Vieles hat sich getan seitdem: Umsiedlungsprogramme, Gesundheitsprogramme, verschiedenste Hilfen aus dem Ausland und – streckenweise – internationale Aufmerksamkeit.

Aber wenig hat sich geändert: Ganze Regionen sind unbewohnbar, es sei denn, man nimmt gesundheitliche Risiken in Kauf. Gesundheitliche Folgen der Radioaktivität pflanzen sich fort – auch durch die nachgeborenen Generationen. Der große Umbruch ist immer präsent. Bei der Frage was ich esse, bei der Frage wo ich wohne, bei der Frage, wo meine Kinder eine Zukunft haben könnten.

Radioaktivität ist tückisch. Unsichtbar, unbegreifbar für die Menschen, die es betrifft. Damals, heute – und auch noch nach weiteren 25, 30 oder 50 Jahren – wird die freigesetzte Radioaktivität aus Tschernobyl und Fukushima Menschen schädigen. Langsam. Leise. Unaufhörlich.

Seit 1994 erholen sich Kindergruppen aus der radioaktiv belasteten weißrussischen Tschernobylregion um den Ort Gomel bei uns in Preetz und Umgebung, um ihnen hier die Möglichkeit zu bieten, ihr Immunsystem zu regenerieren.

1_

2_

3_

4_

5_

6_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.