Wsjo budjet horocho“ – Alles wird gut! – Autorenlesung zum Buch von Heike Sabel

Wir freuen uns auf Sie am

23.02.2018 um 19.00 Uhr in der Begegnungsstätte Husby und am
24.02.2018 um 17:00  Schönberger Bücherei

Belarus – so fern, so nah

Belarus – Weißrussland – das ist kein weißes Russland, kein weißer Fleck. Es ist das Land zwischen Polen und Russland, das vielen weiter weg als China scheint. Es ist das Land, das von der Atomkatastrophe 1986 in Tschernobyl am meisten betroffen ist. Ein Ereignis, das Menschen und Land bis heute zeichnet. Belarus ist aber auch noch so viel mehr. Heike Sabel fährt seit 1995 nach Belarus, arbeitet mit verschiedenen Projekten vor Ort, ist Vorsitzende des Vereins „Gemeinsam in die Zukunft“ und hat ihr drittes Buch über Land und Leute geschrieben. Fröhliches und Trauriges, Dörfliches und Städtisches, Feierliches und Alltägliches. In „Wsjo budjet horocho – Alles wird gut. Warum die Belarussen das sagen und daran glauben“ sind Beobachtungen, Erfahrungen und Begegnungen aus über 20 Jahren eingeflossen. Oft mit einem Augenzwinkern, immer aber mit einer großen Liebe für das Land. Heike Sabel lebt in Heidenau/Sachsen und arbeitet als Lokalredakteurin bei der Sächsischen Zeitung.

Stimmen von Lesern:
„Ein Buch über Belarus, an dem ich ausnahmsweise mal nichts zu kritisieren habe.“ Jürgen Eberhardt;
„Die Tipps für den Umgang miteinander haben mir besonders gefallen. Sie bzw. der Geist des Buches helfen mir, meinen Freunde und Geschäftspartner noch besser zu verstehen.“ Uli Bülow;
„Das Buch ist mit viel Liebe und Verständnis geschrieben. Nur wenige ausländische Autoren konnten bisher die belarussische Seele so tief begreifen und beschreiben.“ Aliaksei Zhbana

Inline-Bild 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.